vortrag im rahmen der ringvorlesung “hat die wissenschaft ein geschlecht? analysen und reflexionen zu geschlechterverhältnissen in der wissenschaft”
donnerstag, 5. juni 2014, 18.15-20.00 uhr.
habelschwerdter allee 45, raum J 32/102, U3 dahlem dorf

Die Politik von Benennungen und Argumentationen „neutraler“ Wissenschaft – eine trans_feministische Analyse und Kritik

Prof. Dr. Lann Hornscheidt
Skandinavistische Linguistik und Gender Studies, Humboldt-Universität zu Berlin
Sprachlich-diskursive Muster hegemonialer Wissenschaftsvorstellungen und die Effekte, die dies auf eine politisch positionierte Wissenschaft hat und haben kann, bilden das Kernthema der Vorlesung. Welche Effekte haben sprachliche kritische Veränderung für eine Anwesenheit und Wahrnehmbarkeit Diskriminierter in den Wissenschaften – und welche Argumente werden wieder und wieder dagegen angeführt?

Abstracts

Poster: Hat die Wissenschaft ein Geschlecht?

Share →